Startseite | Kontakt

Angebot der Graduiertenakademie
Winterakademie
Sommerakademie
Zukunftsforum Bildungsforschung
2017
Call for Papers
Programm
Anmeldung
Reviewprozess
Keynotes
Tagungsort, Anreise & Unterkunft
Tagungsbeitrag
Tagungsleitung und Organisation
2016
2015
2014
Archiv
Lokale Angebote
Veranstaltungshinweise
Netzwerk Postdocs
Ablauf der Tagung

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.


Vortragende und Vortragstitel (in alphabetischer Reihenfolge)


Ursula Bauhofer (Pädagogische Hochschule Weingarten): „Erfassung der Gestaltung und Qualität bewegungspädagogischer Arbeit in der Kita – Eine mehrperspektivische Videoanalyse wesentlicher Dimensionen der Prozessqualität


Sandra Bellet (Pädagogische Hochschule Vorarlberg): „Introduction to Multilingualism with English


Janine Birkel-Barmsen (Universität Siegen): „Inklusion in der Kita – Wie kompetent sind frühpädagogische Fachkräfte?


Michael Börner, Teresa Hauck & Dr. Hendrik Trescher (Goethe-Universität Frankfurt): „Kita und Dekonstruktion. Inklusion als Herausforderung für integrative Kindertageseinrichtungen


Miriam Brandtner (Pädagogische Hochschule Heidelberg): „Entwicklung eines Beobachtungsinstruments zu frühkindlichen situationalen Interessen an Lernumgebungen zur frühen naturwissenschaftlichen Bildung


Kathrin Ding (Pädagogische Hochschule Heidelberg): „Veränderungen der Selbstwirksamkeitserwartungen von Lehramtsstudierenden während des Praxissemesters


Nicoletta Eunicke (Goethe-Universität Frankfurt am Main): „Aufwachsen zwischen Familie und Grundschule: Kindheit und Erwachsenheit im Kontext Zusammenarbeit


Prof. Dr. Tina Friederich (Katholische Stiftungshochschule München): „Annäherung an eine frühpädagogische Professionalität über theoretische und empirische Befunde aus der Lehrerbildungsforschung


Inka Fürtig (Universität Siegen): „Neue Medien als „Erziehungsaufgabe“ in Familien


Franziska Geib (Universität Paderborn): „Inklusion in Early-Excellence-Centren“


Steffen Geiger (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd): „Ein- und Ausschließung in Erziehungs- und Bildungssystemen im internationalen Vergleich. Ein diskursanalytischer Forschungsansatz.


Thomas Grunau (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Das Verhältnis privater und öffentlicher Erziehungswelten am Beispiel des "Bambini"-Fußballs


Catalina Hamacher (Universität Paderborn): „Multiprofessionelle Kooperation in inklusiven Kitas – eine praxeologische Perspektive auf Differenzkonstruktionen in der frühkindlichen Bildung


Fabian Hemmerich (Otto-Friedrich-Universität Bamberg): „Kommunikationskultur in Online-Foren für Eltern am Beispiel von Diskussionen zur institutionellen U3-Betreuung


Esther Henschen (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg): „Bauspielaktivitäten aus mathematischer Perspektive analysieren


Anna Herold (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Heterogene Lernausgangslagen der Lehrkräfte als Herausforderung für die Fortbildungskonzeption  – Ergebnisse aus einer DBR-Studie


Dr. Heike Itzek-Greulich (Pädagogische Hochschule Heidelberg): „Sind pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen mit dem Mentoring von Studierenden in Praxisphasen zufrieden?


Ursina Jaeger (Universität Zürich): „Anders. Aufwachsen. Agency. Ethnographische Erkundungen zu früher Kindheit und Bildung in einem Zürcher Außenquartier


Iwona Kadziela (Pädagogische Hochschule Heidelberg): „Erziehung von Kindern in Deutschland und Polen: Erziehungsverhalten und Einstellung der Eltern zur körperlichen Bestrafung und der Zusammenhang zum prosozialen Verhalten der Kinder.


Silke Kaiser (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd): „Resilienzförderung bei Kindern unter drei Jahren – Ein Weiterbildungsprogramm für frühpädagogische Fachkräfte. Vorstellung des Programmes und erster Ergebnisse.


Karin Kämpfe (Goethe-Universität Frankfurt am Main): „Aufwachsen im Kontext von Migration und Differenz: Kindersichten auf die Bildungswelt Familie


Laura B. Kayser (Goethe-Universität Frankfurt am Main): „Aufwachsen in Familien – Aufwachsen in sozialen Milieus. Kinder als Milieuangehörige mit generationalem Sinn


Marie Kiefer & Dr. Daniela Schlemmer (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Frühe Sprach- und Medienbildung mit Digital Storytelling


Dr. Eva Kleß (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Personalentwicklungsmaßnahmen als Möglichkeit der Professionalisierung von früh-pädagogischen Fach- und Leitungskräften


Kathrin Kopf (Pädagogische Hochschule Freiburg): „Das Strukturelement Freie Stillarbeit im Marchtaler Plan - Genese und empirische Analyse


Melanie Kopp (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): "Motorische Leistungsfähigkeit und Kognition – Sind motorisch fitte Grundschulkinder schlauer?"


Marion Lempp, Laura Oeltjendiers & Prof. Dr. Marion Weise (Hochschule Esslingen): "Kinder mit Fluchtbiografie in Resonanz mit pädagogischen Orten - forschungsmethodische Zugänge"


Dr. Michael Lichtblau & Magdalena Hartmann (Leuphana Universität Lüneburg): "Implementation eines inklusiven und interessenbasierten Übergangs Kita-Schule im Kontext des Early-Excellence-Ansatzes"


Andrea Simone Maier (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Vorstellungen von 4-6jährigen Kindern in England und Deutschland über ebene geometrische Figuren


Esther Merget (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd): „Die Selbstkonzeptentwicklung im Kontext Krippe und Familie


Serafina Morrin (Freie Universität Berlin): „Implizites Kultur- und Sprachwissen der Kinder einer Berliner Willkommensklasse


Dr. Marcus Müller (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Gesundheit und Umgang mit Stress im Kita-Alter:  Entwicklungen und Perspektiven


Dr. Judith Neff (Pädagogische Hochschule Weingarten): „Die theologische Sprache der Montessori-Pädagogik und ihre Auswirkungen auf Bildungsprozesse in der Kindheit


Heiner Oberhauser (Pädagogische Hochschule Freiburg): „Zeichnend lernen - eine Typologie des epistemischen Zeichnens


Prof. Dr. Sabine Pemsel-Maier (Pädagogische Hochschule Freiburg): „„Ich kann noch nich chatolisch!“ Zum Verständnis von Konfession und Religion beim Schuleintritt


Dr. Fränze Scharun (TU Darmstadt): „Sprache(n) als Schlüssel zur Welt – bilingualer Spracherwerb aus der Sicht von KrippenerzieherInnen


Dr. Katharina Schneider (Pädagogische Hochschule Ludwigsburg): „Zur intersubjektiven Konstruktion von Als-ob-Spielen von Kindergartenkindern und darin enthaltenen kollektiven ästhetischen Erfahrungen


Priska Schöner (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „„Zwei, drei und zwei mehr sind sieben“ – Mengenwahrnehmung und Strukturnutzung bei Kindern im letzten Kindergartenjahr


Ulrike Stay (Pädagogische Hochschule Karlsruhe): „Kindliche Anverwandlungsprozesse in der Schuleingangsstufe


Uta Thörner (Universität zu Köln): „Sprach-Geschehen in der frühen Kindheit – eine phänomenologische Annäherung


Claudia Tinius (Evangelische Hochschule Freiburg): „Kompetenzen pädagogischer Fachkräfte im Umgang mit herausforderndem Verhalten von Kindern in der Kita – Evaluation eines Curriculums für die (kompetenzorientierte) Weiterbildung


Violeta Trninic (Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd): „Das Ritual der Mahlzeit in der KiTa aus performativitätstheoretischer Perspektive


Sinem Ulutas (Universität zu Köln): „Die Übergangsphase am Ende der Grundschulzeit Eine qualitative Studie aus der Sicht von Kindern, deren Eltern aus der Türkei zugewandert sind


Laura von Albedyhll (Pädagogische Hochschule Weingarten): „Bedingungen für gelingende Dialoge im Kindergarten: Eine Videostudie


Lara Weiser (Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn): „Von stiller Handlung zum formulierten Gedanken – Entwicklung von situationalem Interesse an Phänomenen der Natur  bei Kindergarten- und Grundschulkindern


 


© Graduiertenakademie Pädagogische Hochschulen  |  Impressum