Startseite | Kontakt

Angebot der Graduiertenakademie
Winterakademie
Sommerakademie
Zukunftsforum Bildungsforschung
Lokale Angebote
Veranstaltungshinweise
Netzwerk Postdocs
Wissenschaftliche Poster erstellen
Datum15. September 2017
10:00 - 17:00
OrtPH Karlsruhe
Raum 3.004
KurzbeschreibungKomplexe Themen so auf einem wissenschaftlichen Poster darzustellen, dass Dritte die Inhalte schnell erfassen und verstehen, ist eine Herausforderung. Im Workshop wollen wir uns dieser stellen und einzelne Schritte von der Darstellungsidee bis zum Druck eines Posters besprechen. Wichtig für diese Textsorte ist nicht nur die inhaltliche Konzeption, sondern darüber hinaus gilt es einiges zu beachten: typografische Aspekte (z. B. Schriftgröße und -art), grafische Gestaltung (z. B. Layout, Abbildungen) sowie die technische Umsetzung (z. B. Farben und Druck). Anhand vieler Posterbeispiele verschiedener Fachrichtungen werden die unterschiedlichen Aspekte erarbeitet, um anschließend ein eigenes Poster zu entwerfen.
Leiter/inNicole Mackus (Leipzig)
seit 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Academic Lab Wissenschaftslabor an der Universität Leipzig
KompetenzbereichSozial- und Personalkompetenz
ZielgruppePromovierende, fortgeschrittene Masterstudierende
Maximale Teilnehmerzahl12
Teilnahmegebühr50 € (Mitglieder der Pädagogischen Hochschule Baden- Württemberg)
AnmeldungVerbindliche Anmeldungen (mit den Angaben: Name/ Hochschule/ Emailadresse) sind bis zum 10. Juli an Frau Geppert (theresa.geppert@stud.ph-karlsruhe.de) zu senden.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.




Eltern werden - Wissenschaftler_in bleiben: Ein Workshop zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Datum4. September 2017
08:30 - 16:00
OrtPH Schwäbisch Gmünd
Raum A 104 (Senatssaal)
KurzbeschreibungWissenschaft ist mehr als ein Beruf. Wissenschaft ist Neugierde, Lebensform und Leidenschaft.

Elternschaft ist mehr als ein Beruf. Elternschaft ist Liebe, Hingabe und Sinngebung.
Was, wenn Forschende und Lehrende Eltern werden? Sind diese Lebenswelten inkompatibel? Müssen Eltern sich für oder gegen die Wissenschaft entscheiden?
Dieser Workshop gibt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die Eltern werden möchten oder Eltern sind, Gelegenheit, die Situation von Eltern in der Wissenschaft zu reflektieren. Rollenmodelle und internationale Vergleiche zeigen mögliche Optionen für die Vereinbarkeit auf. Durch eine Analyse der eigenen Wünsche und Bedürfnisse mit Blick auf beide Lebenswelten wird die Grundlage für die Entwicklung individueller Strategien zur Vereinbarkeit von Elternschaft und Wissenschaft gelegt.
Leiter/inPD. Dr. med. Tanja Meyer-Treschan, Institut für Hochschulberatung Unisupport
KompetenzbereichSozial- und Personalkompetenzen
ZielgruppePromovierende und wissenschaftlich Beschäftigte der PH Schwäbisch Gmünd sowie weiterer Pädagogischer Hochschulen (max. 14 Teilnehmende)
Der Workshop kann auf das Zertifikat der Graduiertenakademie der Pädagogischen Hochschulen Baden-Württemberg angerechnet werden.
AnmeldungBitte melden Sie sich bis zum 28.07.2017 unter gleichstellungsbuero@ph-gmuend.de an.
KinderbetreuungSollten Sie für die Veranstaltungszeit Kinderbetreuung benötigen, setzen Sie sich bitte ebenfalls frühzeitig mit uns in Verbindung.
KontaktBei Fragen steht Ihnen die Gleichstellungsreferentin der PH SG, Frau Katrin Sorge (gleichstellungsbuero@ph-gmuend.de oder 07171-983-483) sehr gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen fnden Sie hier.



MAXQDA Complete: Transkription, Datenaufbereitung und computergestützte Auswertung
Datum9./10. November 2017
jeweils 9:00–15:30 Uhr
OrtPH Karlsruhe
KurzbeschreibungIn diesem Kurs erhalten Sie eine vertiefte Einführung in die Transkription von Interviews, die Aufbereitung anderer Datenarten für und den Umgang mit dem qualitativen Datenanalyseprogramm MAXQDA. Der Fokus des Kurses liegt, neben dem Codieren und Arbeiten mit Memos, auf der Umsetzung von mixed methods Ansätzen im Rahmen wissenschaftlicher Forschungsprojekte. Dieser Kurs vermittelt, welche Funktionen MAXQDA offeriert und wie sich diese im Forschungsprozess für unterschiedlich methodische Vorgehensweise sinnvoll und pragmatisch einsetzen lassen.
WorkshopleiterDr. Thorsten Dresing
KompetenzbereichForschungsprozess und Methodenkompetenz
ZielgruppeDieser Workshop richtet sich an Studierende, Promovierende und ProjektmitarbeiterInnen aus den sozialwissenschaftlichen Disziplinen sowie an alle, die sich für die Auswertung qualitativer Daten interessieren. Vorkenntnisse zu MAXQDA werden nicht vorausgesetzt.
maximale Teilnehmerzahl15
Teilnahmegebühr80 € (Mitglieder der Pädagogischen Hochschulen Baden- Württembergs)
120 € (externe Teilnehmende)
AnmeldungVerbindliche Anmeldungen (mit den Angaben: Name/ Hochschule/ Emailadresse) sind bis zum 30. Oktober an Frau Geppert (theresa.geppert@stud.ph-karlsruhe.de) zu senden. Frau Geppert wird Ihre Anmeldung bestätigen und Ihnen die notwendigen Zahlungsmodalitäten mitteilen.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.



Feldforschungswerkstatt: Vorbereitung und Durchführung von teilnehmender Beobachtung und qualitativen Interviews
Datum14./15. Dezember
jeweils 9:30–17:00 Uhr
OrtPH Karlsruhe
KurzbeschreibungDas Seminar richtet sich an Promovierende, die sich mit Hilfe theoretischer Inputs und praktischer Übungen auf ihre Arbeit im Feld (z.B. Unterrichtsbeobachtung) vorbereiten möchten. Die Entwicklung und Überprüfung von Interviewleitfäden sowie die Vorbereitung von teilnehmender Beobachtung stehen am ersten Kurstag im Vordergrund; am zweiten Tag werden die Durchführung von Interviews und das Erstellen von Beobachtungsprotokollen in den Blick genommen und praxisnah erprobt. An beiden Tagen besteht die Möglichkeit, an eigenen Projekten zu arbeiten, etwa einen Interviewleitfaden oder ein strukturiertes Beobachtungsprotokoll zu diskutieren oder gemeinsam mit anderen Kursteilnehmer/innen einen eigenen Interviewleitfaden zu entwickeln.
Leiter/inDr. Sarah Weber
KompetenzbereichForschungsprozess und Methodenkompetenz
ZielgruppePromovierende, fortgeschrittene Masterstudierende
Teilnahmegebühr80 € (Mitglieder der Pädagogischen Hochschulen Baden- Württembergs)
120 € (externe Teilnehmende)
maximale Teilnehmerzahl15
AnmeldungVerbindliche Anmeldungen (mit den Angaben: Name/ Hochschule/ Emailadresse) sind bis zum 1. Dezember an Frau Geppert (theresa.geppert@stud.ph-karlsruhe.de) zu senden. Frau Geppert wird Ihre Anmeldung bestätigen und Ihnen die notwendigen Zahlungsmodalitäten mitteilen.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.




Antragswerkstatt: Erfolgreich Drittmittel beantragen
Datum2. Februar 2018
9:00–17:30 Uhr
OrtPH Karlsruhe
KurzbeschreibungDie Finanzierung der Wissenschaft und Forschung durch „Drittmittel“ ist in den letzten Jahrzehnten immer wichtiger geworden. Dies betrifft sowohl die einzelnen Wissenschaftlerinnen und Wissen-schaftler in ihrer Karriereplanung − z.B. durch das Einwerben der ‚eigenen Stelle‘ − als auch die Hoch-schulen als Organisationen.
Leiter/inStefan Wörmann
ZielgruppePromovierende und Post-Docs
Maximale Teilnehmerzahl15
TeilnahmegebührEntfällt für Mitglieder der Pädagogischen Hochschulen Baden- Württembergs
90 € für externe Teilnehmende
AnmeldungVerbindliche Anmeldungen (mit den Angaben: Name/ Hochschule/ Emailadresse) sind bis zum 10. Januar 2018 an woermann@ph-karlsruhe.de zu senden. Ihre Anmeldung wird anschließend bestätigt, die notwendigen Zahlungsmodalitäten für externe Teilnehmende werden Ihnen mitgeteilt.

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.



© Graduiertenakademie Pädagogische Hochschulen  |  Impressum